Abkürzungen der Country „Sprache

A&R Man: steht für Artist und Repertoire. Es ist ein Angestellter einer Plattenfirma, der das Material für die Interpreten heraussucht.

A.F. of M: steht für American Federation of Musicians, eine Musikergewerkschaft.

 

Academy of Country Music: steht für Country Music Organisation, nannte man auch früher “Academy of Country & Western Music”. Die jährliche Preisverleihung, Seit 1973, werden u.a. in den Sparten: „Man of the year“ „Top Man & Female Vocalist“ „Entertainer of the year“ „Single of the year“ und  „Album of the year“  vergeben.

 

ACM: steht für Academy of Country Music-country 

AMA: steht für American Music Awards.

 

AMOMA: steht für Amusement and Music Operators Association.

 

ASCAP: steht für American Society of Composers, Authors and Puhblishers.

 

Austin City Limits: steht für eine Musikszene, in der gleichnamigen Hauptstadt >Austin< in Texas. Es wurde bezeichnet als Contemporary Country Music, u.a. wird dort „cross-country“ „Redneck-Rock“ und „underground country“ gespielt. Die Instrumentation ist meist simpel und direkt, der Stil reicht fast bis zu den Wurzeln zurück.

 

B/w: steht für Backed with, die andere Seite einer Single.

 

Ballad: steht für, eine einfache erzählende Komposition. Ballads sind meistens gesungene Geschichten.

 

BMI: steht für Brodcast Music, Inc.

 

C&W: steht für Country and Western Music.

 

Capo: steht für “Capodaster”, eine Klammer für Gitarre, Ukulele, Banjo usw. um die Bünde zu verkürzen, damit man besser offene Akkorde spielen oder andere Tonarten leichter transportieren kann.

 

CARAS: steht für Canadian Academy of Recording Arts and Sciences.

 

CCMA: steht für Canadian Country Music Association.

Charts: steht für die Country Charts (Singles und CD/LP), sehe “Billboard – Charts”.

 

CMA: steht für Country Music Association.

 

CMF: steht für Country Music Foundation.

 

CMT: steht für Country Music Television.

 

Country Music: steht für die kommerzielle amerikanische Musik, mit ihren Wurzeln im Süden und Westen der USA. Sie entwickelte sich aus den vielen Folks Songs der früheren Siedler aus Europa. Im laufe der Jahre wurde die Country Musik zu einer beständigen Musikform Amerikas. Die sich auch immer wieder neu entwickelte.

 

Country Music Association: Die Organisation wurde 1958 gegründet, deren Mitglieder in der Country Music–Branche tätig sein müssen. Die haben das Ziel, die Country Music der breiten Bevölkerung näher zubringen.

 

Country Music Foundation: Die haben sich das Ziel gesetzt, die Musik zu erhalten und die Geschichte zu präsentieren.

 

Country Music Hall Of Fame: Die “Hall of Fame” ist in Nashville/ Ten.. Dies beinhaltet persönliche Dinge wie z.B. Kleidung, Instrumente usw. der Country Stars vergangener Tage. Auch die Heimat der Bronzeplatten derjenigen, die für Country Music sehr viel geleistet haben.

 

Country Music Television: steht für Country Musik Fernsehnsender. Dabei steht “CMT” für Country Music Television und „TNN“ für Tue Nashville Network.

 

Covers: steht für eine Aufnahme eines Interpreten, die durch ein anderen bekannt wurde.

 

Demo: steht für die 1. Aufnahme für Vorführzwecke (Demonstration) und 2. eine Aufnahmesession für eine Probeaufnahme.

 

Entertainer of the Year: steht für den Preis des besten Entertainer des Jahres, wird von den Country Music Association verliehen. Was jedes Jahr im TV live gezeigt wird.

 

Female Vocalist of the Year der C M A : steht für den Preis der besten weiblichen Sängerin des Jahres, dies wird von der Country Music Association verliehen. Was wie immer jedes Jahr im TV live gezeigt wird.

Gig: ist ein Slang für einen Musikauftritt.

 

Gold Album: steht für rund 500.000 verkaufte Tonträger.

 

Grammophon: 1898 wurde die erste Grammophone von einer Spielzeugfirma in Deutschland hergestellt.

 

Grammy: kommt von dem Begriff Grammophone. 1958 fand die erste Verleihung der beliebten Grammy Awards statt, u.a. werden auch andere Preise für die Country Music verliehen.

 

Gut String: steht für Darm-Saiten eines Musikinstrument.

 

HOBO:  steht für „Landstreicher“. Der Hobo ist eine Art „Landstreicher“ , der keine Familie oder Zuhause hat. Er zog illegalerweise in Boxcars (Eisenbahnwagen) durchs Land. Sie wurden auch „bums“ genannt, ein Negativer Ausdruck für Hobos.

 

In the can: steht für eine Master Aufnahme, die fertig abgemischt ist und später herausgebracht wird.

 

Instrumental Group of the Year The Country Music Association:  Dieser Preis wurde bei der Country Music Association Award Show bis 1987 für die beste Instrumentalgruppe des Jahres vergeben.

 

Ja Session: steht für eine spontane Zusammenarbeit von Musikern.

 

Jamboree USA: steht für die Jamboree USA, wurde am 07.01.1933 in Wheeling, West Virginia gestartet und war einer der beliebten Live-Radioshows.

 

John Edwards Memorial Foundatin, Inc.The:  sie wurde die 1962 ins Leben gerufen und ist ein Archiv und Nachschlagezentrum in Los Angeles. Dieses Archiv enthält rund 70.000 der 78er Scheiben  und 10.000 der 45 Single und sehr viele LPs sowie Schriftstücke und Bücher. John Edward war Australier der eine große Vorliebe hatte für die Country Musik.

 

Lead Sheet: steht für Musik die auf Notenblätter geschrieben, als Hilfe für den Musiker und Arrangeur.

 

Lip Sync: ist ein Slang für „slip synchronization“, Lippensynchron den Gesang mimen.

 

Louisiana Hayride: 1948 sendete die Louisiana Hayride in Shreveport, Louisian zum ersten mal. Es war ein Pendant zu der Grand Ol Opry.

M.C. steht für Master of Ceremonies.

 

Male Vocalist of the Yeahr The Country Music Association: Dieser Preis wird an den besten Sänger des Jahres vergeben.

 

MCN: steht für Music City News.

 

MGM: steht für Metro Goldwyn Meyer, war eine Schallplatenmarke für Country Music, mit der Untermarke Metro, die Niedrigpreis-LP vertrieb.

 

MusicCity News Cover Awards:  die Zeitschrift fing 1967 an, ihren eigenen Preis zu verleihen. Die Künstler wurden von den Lesern gewählt.

 

Musican Of the Year The Country Music Association:  Dieser Preis wird an den besten Musiker des Jahres vergeben. Bis 1987 hieß es „Instrumentalist of the Year“.

 

NSAI: steht für Nashvillie Songwriters Association, Inc.

 

Platin Album: steht für rund eine Million verkaufte Platten.

 

R & B: steht für Rhythm And Blues,Stilrichtung.

 

RIAA:  steht für Recording Industry Association of America.

 

Songwriters Hall of Fame:  1970 gründete die Nashville Songwriters Association Hall of Fame, die bedeutende Country–Songwriter aufnimmt, und dabei Preise vergibt. Der Preis heißt „The Many“ und ist eine Hand aus Bronze, die ein Stift hält. Der Name „The Many“ kommt wiederum vom „Manuscript“.

 

WBAP:  steht für Country Radio; WBAP – Fort Worth war die erste Radio Station, die Barn Dance Programm ausstrahlte. Schnell folgten ähnliche Sendungen von „WLS“ in Chicago und dann bei WSM Nashville.

 

zurück zum Country Corner