R O D E O 

 Geschichte

Rodeo kommt vom spanischen Wort, " Rodear ", das zu umkreisen bedeutet oder zu umgeben. Zum Spanischen, in neuem Spanien (jetzt Mexiko) im Mitte des sechzehnten Jahrhundert, war ein Rodeo einfach eine Viehzusammenfassung. Es ist vermutlich unvermeidlich, daß ein konkurrierender "Höhepunkt" zu dieser Zusammenfassung entwickeln wurde. Die Wahrscheinlichkeit ist, dass Cowboys  ihre  Fähigkeiten darstellen, die ein besonders wildes Bronco brechen oder ihr Flair als Roper zeigte. Aber es dauerte bis Mitte des achtzehnten Jahrhundert, die diese erhaltenen Wettbewerbe organisierten. 

Texas möchte die "Gutschrift" für die erste Rodeofeier nehmen: Anfang 1880, in der Westtexasstadt von Pecos. Laut Geschichte blieben Cowboys am 4.Juli von  der Arbeit fern und kamen in die Stadt, Heute ist der Tag auch bekannt und man Feiert ihm als Cowboyweihnachten. Durch einige historische Beweise  war es die Geburt vom Rodeo. Obwohl, Cheyenne, Wyoming, behauptet das dort um 1872 schon die ersten Rodeos ausgeführt wurden, und nicht in  Texas. Angeblich waren es Texascowboys, die gelegentlich eine Art Rodeo in Cheyenne, Wyoming machten. 

 

Weiter in der Geschichte ist zu lesen, dsas eine Gruppe Texascowboys in Cheyenne am 4.Juli mit einer Ausstellung ihres Stier-Ridingprogramm feierten. Es mußte erfolgreich gewesen sein, weil die lokalen Cowboys im folgenden Jahr beschlossen, zur Feier des Unabhängigkeitstages (4.Juli) -- hinunter von Cheyennes Hauptstraßen den "Bronco-Sprengen" zu veranstalten . Allerdings war das "Bronco-Sprengen"  nicht von Vorteil, eines life-saving (Tonsignals) das nach 8 Sekunden geht. Cowboys ritten zum Teil den Bronco so lange, dsas es ihnen wie Zwanzig Minuten vorkam. 

 

Die Cowboys und Ihre  Rodeos wuchsen  zusammen, und damit Amerikas wachsende Faszination mit dem Westen.

1882 machte Cody (Wild-Bill)  den Westen zur lukrativen Unterhaltung mit seiner ersten "wild Westshow". Cody verwendete die Bezeichnung " Rodeo " für diese Extravaganz, die das Roping umfaßten; ritten beim Bronco-Sprengen und Stierriding immer das "thrilling finale". 

Damit waren Rodeos um 1890 in ganz Amerika alltäglich. 

Heutzutage hat das Rodeo seinen Ursprung verloren, es ist mehr ein Erscheinen und  geht nur um das Geld. Aufstrebende Cowboys oder -girls müssen in 80 bis 125 Rodeos im Jahr konkurrieren, um gut subventioniert zu werden. Tausende von Dollar müssen für Spielraum- und Eintraggebühren alleine ausgegeben werden, (Pferde, Ausrüstung und Wartung nicht zu erwähnen), und verbringen mindestens 200 Tage im Jahr auf dem "Rodeo" Highway. 

Heute sind Rodeos eine glitzernde Angelegenheit  und zeigt nicht mehr als den Sinn und die Funktionsfähigkeiten eines Cowboys. Selbstverständlich würde kein selbstrespektierender Cowboy in einigen der "gaudy Get-ups" erscheinen. Sie haben die Frauen. Frauen fingen an, bunte Gamaschen und rote Samtröcke zu tragen mit verschwenderisch gestickten Rändern. In den neueren Jahren waren helle Hosen, Silk- Hemden und das Stürzen von Neckerchiefs populär. Heutzutage sind Rodeos des ältesten und neuesten Amerikas Ikonen in Zusammenfassungen der Wild West Shows und in Filmen.

 

Rodeo - Der Songtext.htm

Rodeo-Geschichte der Frauen

Frauen-Rodeo

Rodeo- Regeln

Das Lasso
zurück zur Startseite

 

 

 

 

gebaut von Nubecita